Siegel
Facebook vs. Realität – Chancen und Risiken Sozialer Netzwerke

In diesem Projekt reflektieren die Schüler ihr Nutzungsverhalten in Sozialen Netzwerken und gehen u.a. der Frage nach „Wie real ist Facebook?“. Im Vordergrund stehen hierbei die Gegenüberstellung realer und digitaler Identitäten, Datenschutz, Schutz der Privatsphäre sowie Rechte und Pflichten von Mitgliedern Sozialer Netzwerke (Medienrecht im Web 2.0). Verschiedene Aufgabenstellungen regen die Schüler zu Diskussionen im Klassenverband an oder fördern den Austausch innerhalb von Partner- und Gruppenarbeit. Um die Thematik zu festigen und in Austausch mit anderen Schülern zu treten, können die Teilnehmer im Anschluss einen Audio- bzw. Videobeitrag produzieren.  

Lernziele:
Fachlich: Die Schülerinnen und Schüler sind in der Lage zwischen der Darstellung eines Menschen und seinem Ich zu unterscheiden; Sie lernen ihre Verantwortung als Mitglied einer Gemeinschaft kennen.
Medienpädagogische Ziele: kritische Auseinandersetzung mit Medienangeboten und -inhalten; Wahrnehmung von Rechten und Pflichten laut Medienrecht im Web 2.0

Rahmenbedingungen:
Schulische Projekte sind in der Regel kostenfrei, außerschulische Projekte sowie die Teilnahme an Fortbildungen kosten pro Person 7,50€. 

Empfehlung:
Dieses Angebot könnte ergänzend zum Wahlpflichtfach 8: "Internet – Möglichkeiten und Gefahren" für die Klassenstufen 1-3 in einer Berufsfachschule im Fach Deutsch genutzt werden. 

 

In diesem Projekt reflektieren die SchülerInnen ihr Nutzungsverhalten in Sozialen Netzwerken und gehen u.a. der Frage nach „Wie real ist Facebook?“
Präventionsbereich
  • Neue Medien
  • Psychische Gewalt: Cyber-Mobbing
Methode
  • Aktions- und Projekttage
  • Gruppen/Teamarbeit
Zielgruppe
  • Klassenstufe 7
  • Klassenstufe 8
  • Klassenstufe 9
  • Klassenstufe 10
  • Klassenstufe 11
  • Klassenstufe 12
  • Berufsbildende Schulen / Auszubildende