Siegel
"Mach mich nicht an Training!"

Ziel des Mach-mich-nicht-an!-Trainings ist eine kindgerechte und geschlechtsbewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt in all ihren Formen.
Inhalt des Trainings:

  • Bewusstmachung der eigenen Stärken vs. Sensibilisierung für eigenes übergriffiges Verhalten
  • Umgang und Funktion von Körpersprache
  • Trainieren von konkreten Selbstbehauptungsstrategien vs. Selbstregulierungsstrategien
  • Auseinandersetzung mit eigenen Hilfskompetenzen

Rahmenbedingungen:
Je nach Angebot unterschiedliche TeilnehmerInnenzahl - Klassenverband oder begrenzt bis 15 TN. Unterschiedliche Raumanforderungen (von Klassenzimmer bis Turnhalle).
Einige Angebote erfordern eine Einteilung in geschlechtshomogene Gruppen.

Ziel des Trainings ist eine kindgerechte und geschlechtsbewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt in all ihren Formen.
Präventionsbereich
  • Körperliche Gewalt
  • Psychische Gewalt: Mobbing, Stalking, Cyber-Mobbing
  • Opferschutz / Opferberatung
Methode
  • Trainings
Zielgruppe
  • Klassenstufe 5
  • Klassenstufe 6