Siegel
Medienelternabende zum Thema „Facebook und Co. Soziale Online-Netzwerke zwischen Faszination und Risiko“

Hybridmedien, Internetkriminalität und Cybermobbing – Schlagworte, die immer wieder in den Medien auftauchen. Was verbirgt sich dahinter? Wie können neue Medienangebote optimal genutzt werden? Wie schützt man sich vor Gefahren?Themen, die nicht nur Schüler, sondern auch ihre Eltern interessieren. Unter dem Stichwort “Medienerziehung” laden wir Eltern ein, um mit Profis zum Beispiel über Themen wie Jugendmedienschutz, Internetnutzung/Internetsucht oder Computerspiele zu sprechen. Gern können diese Elternabende in Kooperation mit den jeweiligen Schulen angeboten werden.

Ob chatten, twittern, spielen, kommentieren oder bewerten − Kinder und Jugendliche nutzen die Sozialen Netzwerke nicht nur häufig, sondern auch mit einer Selbstverständlichkeit, die Eltern durchaus verunsichern können. Denn bei all der Faszination unterschätzen nicht nur die Minderjährigen die Gefahren, die von Facebook und Co ausgehen. So müssen für die Nutzung zum Beispiel viele persönliche Daten preisgegeben werden. Ebenso dienen Soziale Netzwerke als Plattform für Cybermobbing.

Damit Eltern künftig die Chancen und Risiken von Sozialen Netzwerken besser einschätzen können, veranstaltet der SAEK Chemnitz medienpädagogischen Elternabende. So haben wir bereits an der Mittelschule Clara Zetkin in Freiberg sowie der Gerhart-Hauptmann–Mittelschule in Limbach-Oberfrohna mit den Vätern und Müttern über diese Problematik wie Cybermobbing diskutiert. Im Vorfeld haben sich ihre Sprösslinge während eines SAEK-Medienprojektes ebenfalls mit dem Thema beschäftigt und in selbst produzierten Kurzfilmen verschiedene Rollen, vom Opfer über Zeugen bis hin zum Täter, eingenommen.

Fazit: Die Elternabende stärken nicht nur die Medienkompetenz der Teilnehmer, sondern vermitteln ebenso ein Verständnis über die aktuelle Mediennutzung der Kinder. Wenn auch Sie sich für Elternabende interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter chemnitz@saek.de oder der Telefonnummer 0371 355 64 911.

Unter dem Stichwort “Medienerziehung” laden wir Eltern ein, um mit Profis zum Beispiel über Themen wie Jugendmedienschutz, Internetnutzung/Internetsucht oder Computerspiele zu sprechen.
Präventionsbereich
  • Neue Medien
  • Psychische Gewalt: Cyber-Mobbing
Methode
  • Elternabend
Zielgruppe
  • Eltern und Erziehungsberechtigte