Qualitätskriterien

Im Laufe des Jahres 2015 wurde unter wissenschaftlicher Beteiligung der TU-Chemnitz sowie unter Einbindung der Anbieter gemeinsam Qualitätskriterien für die in der Datenbank enthaltenen Präventionsangebote entwickelt, die zu Standards und Qualität demokratiefördernder Arbeit verpflichten.

Die Präventionslandschaft in und um Chemnitz gestaltet sich erfreulicher Weise immer vielfältiger. So existieren vielzählige Projekte in zahlreichen gesellschaftlichen Bereichen. Anhand dieser Projekte sehen wir, wo und in welcher Weise präventive Arbeit möglich und notwendig ist. 
Ein innovativer Schritt innerhalb dieses Projektes war die Entwicklung einheitlicher Mindeststandards für die in der „Präventionsdatenbank“ enthaltenen Angebote. Gemeinsam mit den Vertreter_Innen der freien Träger sowie der Schulen fand am 11. Juni 2015 ein Workshop mit dem Titel „ Was braucht präventive Arbeit? Ein Workshop zur Entwicklung und Umsetzung von Qualitätskriterien“ statt.

Ziel des Workshops war es, gemeinsam mit den Praxispartner_Innen, Qualitätsstandards für die Angebote in der Präventionsdatenbank zu erarbeiten, anhand derer sich neue sowie schon bestehende Projekte entwickeln und orientieren können. Gemeinsam mit der TU Chemnitz wurden verschiedene Kriterien/Standards für gute präventive Arbeit erarbeitet. Innerhalb des Workshops haben wir gemeinsam betrachtet, wie Präventionsprojekte aufgebaut sein müssen und wie wir den Erfolg unserer eigenen Projekte möglichst gut erfassen können. Dies betrifft alle Formen und Elemente präventiven Arbeitens und umfasst auch eine angemessene Qualitätssicherung unseren präventiven Arbeitens.

Folgende einheitliche (Kern)Qualitätskriterien für gute und wirkungsvolle Präventionsangebote wurden in der gemeinsamen Arbeit entwickelt.


Alle Präventionsangebote in der Datenbank orientieren sich an diesen Kernkriterien:

ü Vorhandensein einer Theoretischen Basis

ü Zielklärung/Zielgruppenspezifik

ü Systemischer Ansatz (Umfassender Ansatz)

ü Geeignete fachlich fundierte Methoden

ü Trainierte Mitarbeiter: Bereitschaft zur Aus/Weiterbildung, Beratung, Supervision

ü Evaluation