Siegel
Projekttag S: Superwoman trifft auf Barbie und Ken - Ein Projekttag zu Geschlechterbildern und couragiertem Handeln gegen Sexismus

Unser Alltag wird geprägt durch bestimmte Vorstellungen von Frauen und Männern. Mit diesen Vorstellungen und Bildern sind Erwartungen an Weiblichkeit und Männlichkeit verbunden. Diese führen zu Konsequenzen im gesellschaftlichen Zusammenleben, was sich in materieller Ungleichheit und sozialer Ungleichbehandlung widerspiegelt.
Was die Erwartungen mit den Teilnehmenden des Projekttages zu tun haben, wird durch das Herausstellen von Unterschieden und Ähnlichkeiten verschiedener Aspekte ihres Lebens in sozialisationshomogenen Gruppen aufgezeigt. Im Fokus der 3. Stunde steht die Bestärkung individueller Wünsche und Interessen der Teilnehmenden.
Anschließend werden anhand eines Films Vorurteile gegen Lesben und Schwule hinterfragt und Empathie für ihre Perspektive geschaffen.
Um nach dem Film auf die Gesellschaft zu blicken, beschäftigen wir uns mit Sexismus im Alltag. Hierfür werden Beispiele für die Abwertung von Frauen, Lesben und Schwulen im alltäglichen Zusammenleben vorgestellt.
Genau diesen negativen Beispielen werden Gegenbewegungen und positive Errungenschaften gegenübergestellt und ausführlich besprochen.
Zum Abschluss werden Handlungsmöglichkeiten gesammelt, diskutiert und präsentiert, die sich gegen sexistische Diskriminierung im Alltag richten und Mut machen zum couragierten Handeln.

Ziele des Projekttags:

  • Die Teilnehmenden wissen, was Sexismus ist.
  • Die Teilnehmenden wissen, dass ihre Persönlichkeitsentwicklung an Geschlechternormen orientiert ist.
  • Die Teilnehmenden wissen, dass Sexismus im Alltag weit verbreitet ist.
  • Die Teilnehmenden sind sensibilisiert dafür, dass sexistische Diskriminierung Folgen für Betroffene hat. 
  • Die Teilnehmenden kennen historische Meilensteine der Frauen- und LGBTIQ-Gesellschaft.
  • Die Teilnehmenden kennen Handlungsmöglichkeiten gegen sexistische Diskriminierung im Alltag. 

Stundenverlauf:

  • 1. Stunde:  Bilder in unseren Köpfen - spielerischer Einstieg mit einer Bildergalerie
  • 2. Stunde:  Gleich. Gleicher. Am Gleichesten? - Quiz und Pinnwandvortrag
  • 3. Stunde:  Bilder in Bewegung - couragiert Handeln gegen Sexismus im Rollenspiel
  • 4. Stunde:  Wie sieht mein Bild aus und was prägt mich? - Gruppenarbeit mit gemeinsamer Auswertung
  • 5. Stunde:  Aus dem Rahmen fallen? LesBiSchwule Lebensrealitäten - Film und Diskussion
  • 6. Stunde:  Den Rahmen sprengen - gemeinsam was bewegen - Zuordnungsmethode und Referat

Rahmenbedingungen:
6 Schulstunden Zeit. Durchgängig einen Raum zur Verfügung, in dem die Tische verrückbar sind. Ggf. Tv/DVD-Player oder Beamer/Laptop.

Ein Projekttag zu Geschlechterbildern und couragiertem Handeln gegen Sexismus.
Präventionsbereich
  • Zivilcourage
  • Vorurteile / Diskriminierung
Methode
  • Aktions- und Projekttage
Zielgruppe
  • Klassenstufe 8
  • Klassenstufe 9
  • Klassenstufe 10
  • Klassenstufe 11
  • Klassenstufe 12
  • Berufsbildende Schulen / Auszubildende