ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

ARBEIT UND LEBEN Sachsen ist eine selbstständig agierende, staatlich anerkannte und landesweit tätige Organisation der politischen und sozialen Jugend- und Erwachsenenbildung in gemeinsamer Trägerschaft des DGB mit seinen Einzelgewerkschaften und des Sächsischen Volkshochschulverbandes mit seinen Mitgliedern, den Volkshochschulen in Sachsen.

Die gemeinnützige Einrichtung wurde im Juni 1991 gegründet und arbeitet aktiv im Dachverband Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN mit, in dem alle Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN vertreten sind. Ziele und Werte Ziel unserer Bildungsangebote ist es, Menschen zu befähigen, ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensverhältnisse bewusster und kompetenter zu gestalten. Wir unterstützen sie, über Bildungsprozesse soziale, kulturelle und gesellschaftliche Diskriminierungen abzubauen und fördern die gesellschaftliche Teilhabe innerhalb und außerhalb des Berufes. Auf überparteilicher Basis setzen wir uns für die Entwicklung demokratischer Werte in einer Gesellschaft mit gegenseitigem Respekt für verschiedene Meinungen, Lebensentwürfe und Kulturen ein, wobei jeder Mensch mit seinen individuellen Interessen, Bedürfnissen und auch Ängsten im Mittelpunkt der Bildungsangebote steht.

Wir engagieren uns gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung. Zielgruppen Unser vielfältiges Bildungsangebot wendet sich an unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen. Es sind Frauen und Männer im Arbeitsleben, angestellt oder in Leitungspositionen, junge Menschen, die eine Ausbildung und Arbeit anstreben, Menschen in beruflichen und persönlichen Umbruchsituationen, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen, die erwerbslos, von Erwerbslosigkeit bedroht oder im Ruhestand sind, aber auch Personengruppen, die sich bürgerschaftlich engagieren, ehrenamtlich beteiligen, selbst pädagogisch und als Multiplikatoren wirken oder in Beruf und Gesellschaft als Interessenvertreter fungieren. Leistungen Zu unseren Leistungen zählen die Entwicklung und Umsetzung von kurz- und langfristigen Projekten, die Durchführung ein- und mehrtägiger Seminare, Workshops und Trainings, Konzipierung und Durchführung von Schulungen sowie Fort- und Weiterbildungslehrgängen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, interkulturellen Seminare im In- und Ausland, die Organisation und Ausrichtung von Fachtagungen und Konferenzen, das Erstellen von Studien und Expertisen, die Entwicklung von neuen Bildungskonzepten und -instrumenten sowie die Begleitung und Bewertung von Bildungsprozessen.

Kontakt:

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Jägerstraße 8 09111 Chemnitz

Telefon: 0371 6511766

Fax:  0371 7100555

Email: chemnitz@arbeitundleben.eu

Im Rahmen des Projekttages wird gemeinsam diskutiert, wie sich Beteiligte im und nach einem Konflikt wohler fühlen. mehr lesen
Siegel
Eingefahrenen Klischees, Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismus wird im Rahmen des Projekttages entgegnet. Junge Menschen werden für Demokratie begeistert und gegen Gewalt und Diskriminierung stark gemacht. mehr lesen
Siegel
Der Projekttag setzt sich mit dem Thema Antisemitismus auseinander, zeigt auf, warum er so gefährlich ist und was der oder die Einzelne dagegen unternehmen kann. mehr lesen
Siegel
Wir gehen der Frage nach, wie Demokratie in der Schule gelebt wird und welche konkreten Mitwirkungsmöglichkeiten es in der Schule gibt. mehr lesen
Siegel
Ihr habt die Gelegenheit, Euch näher mit der Politik des Freistaates Sachsen bekannt zu machen. Ein/-e Mitarbeiter/-in gibt umfassende Informationen über den Sächsischen Landtag. mehr lesen
Siegel
Die Bildungsexkursion nach Berlin enthält eine thematische Stadtrundfahrt durch das alte und neue Berlin, den Besuch und die Besichtigung politisch-gesellschaftlich relevanter Stätten Berlins. mehr lesen
Siegel
Im ehemaligen geschlossenen Jugendwerkhof Torgau werden wir ein bedrückendes Kapitel der DDR-Heimgeschichte erleben. mehr lesen
Siegel
Bildungsfahrt zur Gedenkstätte Buchenwald. Neben einer sachkundigen Führung wird zusätzlich ein Film über das ehemalige KZ gezeigt. mehr lesen
Siegel
Ein Ausstellungsbesuch mit Filmvorführung und Projektarbeit ermöglicht zielgruppenorientiert eine Auseinandersetzung mit dem Schwerpunktthema „Euthanasie“ im Nationalsozialismus. mehr lesen
Siegel
Eine Exkursion führt durch die jüngere deutsche Geschichte vom Nationalsozialismus und dem Holocaust über die Teilung Deutschlands bis zur Wiedervereinigung. mehr lesen
Siegel
Mit diesem Tagesseminar werden Menschen jeden Alters für die Gefahren, die das Web 2.0 als Informationsquelle birgt, sensibilisiert. mehr lesen
Siegel
Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in das Wesen der EU, um Ängste und Vorurteile ab- und um ein europäisches Verständnis aufzubauen. Mit lebendigen Methoden wird Wissen um die Geschichte und politische Instanzen der EU vermittelt. mehr lesen
Siegel
Ziel des Workshops ist es, den Jugendlichen das Web 2.0 als neuen Raum gesellschaftspolitischer Kommunikation zu eröffnen, um sich jenseits etablierter Beteiligungsformen für konkrete Ziele einzusetzen. mehr lesen
Siegel
found:13
not found:0
not found message: