Siegel
Soziales Kompetenztraining: „SPRECHEN STATT SCHLAGEN“

Inhalt:
Kennenlernen und trainieren von Facetten der Gewaltfreien Kommunikation

Ziele:

  • Teilnehmer sollen sich mit dem Erleben von Gewalt im Alltag auseinander setzen
  • Anregung zur Reflexion eigener Verhaltensweisen in gewaltnahen Situationen
  • gewaltfreie Möglichkeiten der Konfliktaustragung kennen lernen

Inhalt:

  • Modul 1: Kennen lernen eigener Verhaltensmuster (3 TE)
  • Modul 2: Auseinandersetzung mit eigenen Gewalterfahrungen (2 TE)
  • Modul 3: Ursachenanalyse (1 TE)
  • Modul 4: Gewaltfreie Handlungsmöglichkeiten (2 TE)

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche im Alter 9 – 16 Jahren

Methode: Soziales Kompetenztraining/Gewaltfreie Kommunikation, Gruppenarbeit

Präventionsbereich: Gewaltprävention

TrainerInnen-Team:

  • Soziale Kompetenztrainerin des Anti Gewalt Büro und
  • 1 Pädagogin bzw. 1 Pädagoge der Schule

Rahmenbedingungen:

  • Vorabsprache mit der nachfragenden Institution
  • Ein Stuhlkreis ist erforderlich
  • Max. 28 TeilnehmerInnen

Dauer: 8 Trainingseinheiten (TE) a´45 – 90 min. in 4 Modulen

Kennenlernen und trainieren von Facetten der Gewaltfreien Kommunikation.
Präventionsbereich
  • Körperliche Gewalt
  • Psychische Gewalt: Mobbing, Stalking, Cyber-Mobbing
  • Konfliktloesung / Soziale Kompetenz
Methode
  • Gruppen/Teamarbeit
  • Trainings
Zielgruppe
  • Klassenstufe 5
  • Klassenstufe 6
  • Klassenstufe 7
  • Klassenstufe 8
  • Klassenstufe 9
  • Klassenstufe 10