Aktion Zivilcourage

Die Aktion Zivilcourage e. V. ist sachsenweit in der Bildungs- und Beratungsarbeit tätig. Mit Engagement und Kompetenz setzt sich der Verein überparteilich und in einem breiten Netzwerk bestehend aus vielen staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen, Organisationen und Privatpersonen für die Stärkung der demokratischen Kultur ein. Als Plattform und Anlaufstelle unterstützt er Menschen aller Altersgruppen bei ihrem Engagement. In den Geschäftsstellen in Pirna und Sebnitz sind zurzeit 24 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Die Aktion Zivilcourage e. V. wurde Ende der 1990er Jahre als Initiative junger Menschen gegründet. Hintergrund waren hohe Kommunalwahlergebnisse rechtsextremer Parteien im damaligen Landkreis Sächsische Schweiz und eine zunehmende Gewaltbereitschaft junger Menschen.

Kontakt:

  • Aktion Zivilcourage e. V.
  • Homepage: www.aktion-zivilcourage.de
  • Ihr Ansprechpartner:
  • Yvonne Bonfert
  • Telefon: 03501 – 460880
  • E-Mail: y.bonfert@aktion-zivilcourage.de
Der Workshop nähert sich in interaktiven Methoden dem Thema Flucht und Asyl. Gemäß der Vorkenntnisse der Gruppe bietet er (mediale) Inputs, Rollenspiele und Biographiearbeit. Die Teilnehmenden ordnen Flüchtlingsbewegungen in ihren globalen Kontext ein, verstehen Gründe und Ursachen einer Flucht und lernen die Lebensbedingungen Schutzsuchender kennen. mehr lesen
Siegel
Der Workshop vermittelt Hintergründe zu Ideologie und Erscheinungsformen des Rechtsextremismus. Die Teilnehmenden des Semniars setzen sich mit demokratiefeindlichen und menschenverachtenden Positionen auseinander und lernen, diese von im demokratischen Meinungsspektrum legitimen Positionen zu unterscheiden. Gemeinsam mit der Seminarleitung erarbeiten sie Handlungsmöglichkeiten gegen rechtsextreme Einstellungen im eigenen Lebens- und Arbeitsumfeld. mehr lesen
Siegel
Das Herzstück des Projektes ist eine kostenlose mehrtägige Peer-Ausbildung von Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren aus Schulen in ganz Sachsen. Es werden alle Schulformen einbezogen. In der mehrtägigen Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, sich kritisch und konstruktiv mit dem Wahlprozess, demokratischen Mechanismen und Parteiprogrammen auseinanderzusetzen. Natürlich wird dabei keine Partei bevorzugt behandelt. Darüber hinaus erlangen die Teilnehmenden Kompetenzen zur Meinungsbildung und Gruppenmoderation, mit dem Ziel, diese Fähigkeiten zur Durchführung eines eigenen Wahlworkshops zu nutzen. mehr lesen
Siegel
Sie kennen das - in Ihrer zu betreuenden Gruppe oder Klasse wird jemand ausgegrenzt oder Vorurteile werden formuliert. Wie verhalten Sie sich? Was können Sie tun, um die Gruppendynamik positiv zu beeinflussen? Ausgehend von Fallbeispielen der Teilnehmer/innen werden im Seminar Gruppenübungen und Methoden für den Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierungen erprobt, die in der Arbeitspraxis anwendbar sind. Ziel ist es, Selbst- und Fremdbilder zu überprüfen und die Fach- und Methodenkompetenz weiterzuentwickeln. mehr lesen
Siegel
Das Trainingsmodul ermöglicht jungen Menschen ein erlebnisbezogenes Lernen der Allgemeinen Menschenrechte. Mit Hilfe von Gruppen- und Rollenspielen sowie der Auseinandersetzung mit den eigenen Rechten und Pflichten lernen Jugendliche ihr eigenes Handeln zu reflektieren. mehr lesen
Siegel
14.751 farbige Kreuze schlängeln sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zum Stadtteil Sonnenstein. Folgt man dem Weg, gelangt man schließlich an die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Jedes Kreuz steht für ein Opfer der sogenannten Krankenmorde, die 1940/41 verübt wurden. Die Witterung hat der Spur so stark zugesetzt, dass man die Kreuze nur noch erahnen kann. mehr lesen
Siegel
Aktuelle Entwicklungen wie dem Aufstieg von populistisch arbeitenden Parteien in Deutschland und weltweit, vermehrte Verbreitung von Fake News sowie Ausbreitung von Hate Speech im Internet zeigen die Notwendigkeit, auch im Internet reflektiert und kompetent Handeln zu können. mehr lesen
Siegel
Auseinandersetzungen sind alltäglich - ob im Beruf oder im Privatbereich. Wichtig ist, dass diese Konflikte konstruktiv und fair gelöst werden! Denn nur so gelingt es, die Beziehungen zwischen den Konfliktparteien weiterzuentwickeln und somit tragfähiger zu gestalten. Ziel dieses Workshops ist es, Methoden und Techniken für einen konstruktiven und couragierten Umgang mit Konflikten zu vermitteln, sodass Sie verstärkt Einfluss auf ein faires Miteinander nehmen. mehr lesen
Siegel
Ausgrenzung, Bedrohung und Diskriminierung sind Teil unseres Alltags. Doch nur wenige schauen hin oder greifen ein - oft bleibt es bei guten Absichten. Sich mutig für andere einzusetzen und couragiert zu handeln, lässt sich aber trainieren. Es braucht keine Heldentaten, um Ungerechtigkeiten zu begegnen! mehr lesen
Siegel
found:9
not found:0
not found message: