Siegel
Gegen das Vergessen
Erneuerung der Pirnaer Gedenkspur
14.751 farbige Kreuze schlängeln sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zum Stadtteil Sonnenstein. Folgt man dem Weg, gelangt man schließlich an die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Jedes Kreuz steht für ein Opfer der sogenannten Krankenmorde, die 1940/41 verübt wurden. Die Witterung hat der Spur so stark zugesetzt, dass man die Kreuze nur noch erahnen kann.
Ausgerüstet mit Sprühflaschen und Schablonen wird die Graffiti-Farbe regelmäßig erneuert – und damit auch die Erinnerung. Jugend- und Schülergruppen sind herzlich eingeladen, an der Erneuerung mitzuwirken. Initiiert wurde das Projekt von Künstler Christoph Hampel.
Die Gedenkspur ist ein gute Ergänzung zum Besuch in der Gedenkstätte Pirna Sonnenstein.

Medienkompetenz stärken

Mit dem Workshop wird sowohl die eigene Medienkompetenz gestärkt sowie Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Hate Speech aufgezeigt und trainiert. Es wird mit aktuellen Beispielen und interaktiven Methoden gearbeitet. Digitale Medien und Kreativmethoden werden dabei praktisch eingebunden.

Zentrales Ziel dieser Veranstaltung ist es, einen respektvollen Umgang online und offline zu stärken, sodass eine auch digital couragierte Zivilgesellschaft entsteht.

Grundsätzliches

  • Das Angebot umfasst etwa eine Stunde und wird in Ergänzung zum Besuch in der Gedenkstätte Pirna Sonnenstein angeboten.
  • Für das Angebot fallen Kosten an. Gerne beraten Wir Sie zu Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Eine Führung durch die Gedenkstätte können Sie über folgenden Link buchen: Buchen
14.751 farbige Kreuze schlängeln sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zum Stadtteil Sonnenstein. Folgt man dem Weg, gelangt man schließlich an die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Jedes Kreuz steht für ein Opfer der sogenannten Krankenmorde, die 1940/41 verübt wurden. Die Witterung hat der Spur so stark zugesetzt, dass man die Kreuze nur noch erahnen kann.
Präventionsbereich
  • Nationalismus
  • Verherrlichung NS-Regime / Geschichtsrevisionismus
Methode
  • Workshop
Zielgruppe
  • Klassenstufe 7
  • Klassenstufe 8
  • Klassenstufe 9
  • Klassenstufe 10
  • Klassenstufe 11
  • Klassenstufe 12
  • Berufsbildende Schulen / Auszubildende
  • Multiplikator*innen
  • Eltern und Erziehungsberechtigte
  • Pädagog*innen und Erzieher*innen